Frieden überwindet Grenzen

Das Friedenslicht ist im Bistum Augsburg angekommen.

Pfadfinderinnen aus Friedberg haben das Friedenslicht am Autobahnparkplatz entgegen genommen und zum Augsburger Dom gebracht. Dort wurde es am 13.12.20 am Nachmittag freudig erwartet. Zwischen 14 und 17 Uhr kamen viele Menschen in den Dom, um das Friedenslicht coronakonform abzuholen und weiter zu tragen. Pfadfinderinnen brachten das Licht in viele Ort der Diözese, über die Woche wird es noch weiter verteilt. Bis Weihnachten kann das Licht abgeholt werden.

Online Frili-Spiriimpuls

Nachdem wir uns gerne so gut wie möglich begegnen wollen, möchten wir Euch ganz herzlich zu einer kleinen Online-Friedenslichtfeier am Sonntag, 13.12. um 19:00 einladen.Wir treffen uns über diesen Zoom-Link: https://us02web.zoom.us/j/93297455696?pwd=MU1wakdpWGNyNlRPeDYwZUxzNTFMdz09

Hier sollten dann auch alle - von den Wichteln bis zu den Rangern - die Möglichkeit haben, trotzdem ein bisschen Friedenslicht-Feeling aufkommen und diese kleine Flamme wirken zu lassen.

Hier gibt es Informationen und Material zum Friedenslicht...

Die Bedeutung des Friedenslichtes

Ein Licht aus Betlehem soll als Botschafter des Friedens durch die Länder reisen und die Geburt Jesu verkünden. Das Licht ist das weihnachtliche Symbol schlechthin. Mit dem Entzünden und Weitergeben des Friedenslichtes erinnern wir uns an die weihnachtliche Botschaft und an unseren Auftrag, den Frieden unter den Menschen zu verwirklichen.

Seit 1986 wird das Friedenslicht in jedem Jahr in den Wochen vor Weihnachten von einem Kind in der Geburtsgrotte Jesu entzündet. Ein Licht aus Betlehem soll als Botschafter des Friedens durch die Länder reisen und die Geburt Jesu verkünden.

Wohin bringst du das Friedenslicht?

Schickt uns gerne Anfragen & Infos rund ums Friedenslicht per Kontaktformular zu. Unter Frili vor Ort finden sich uns bekannte Verteilstationen für das Friedenslicht.

Bitte addieren Sie 4 und 7.